BlackFireKitty

Premium
  • Content Count

    57
  • Joined

  • Last visited

3 Followers

Profile Information

  • Geschlecht
    Privat

Contact Methods

  • Steam
    Alyssia (Originalname nonamewar)

Spielaccounts

  • Starbound
    Safiya Skyleaf

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

Enable
  1. Wie erwähnt, zurzeit gibts da noch nix, werde aber, wenn ich mal Zeit und Lust finde, wieder sb zu spielen, da auf jeden falle sowohl für die Lunari als auch Solari n Tempel/Kirche/Wasauchimmer bauen, die Planeten bzw der Standort wird dann ungesichert sein und an die ersten Mitglieder der jeweiligen Religionen übergehen
  2. @Zero_Jojo ich leite keine der beiden religionen, da ich selbst zu inaktiv dafür wäre^^ die leitung geht an diejenigen, die sich zuerst melden~
  3. Die Solari sind auf indirekter Nachfrage entstanden, der Text sowie sein Inhalt sind noch in Bearbeitung und unausgereift. Geschichte der Solari: Der Glaube an Sol entstand in der Zeit der Stämme und war seit jeher eine weit verbreitete Religion. Die Solari priesen die Sonne für ihr Licht und ihre Wärme, die alles Leben ermöglichte. Da der Glaube der Solari deutlich verbreiteter war als der Glaube der Lunari, wurde es eine Art primitive Staatsreligion, die auch viel Begeisterung unter dem Volk genoss. Als dann jedoch auf wissenschaftlicher Basis der Glaube der Solari ausgehebelt wurde, änderte sich auch der Glaube an Sol ein wenig. Anstatt das man die Sonne anbetete, betete man nun für die Ankunft Sols, ein Wesen, so hell und strahlend wie es keine Sonne der Galaxis ist. Im Prinzip basierte fortan der Glaube darauf, das man während der Abwesenheit Sols sein Reich, also die Galaxis bewahrte und für Licht in der ewigen Finsternis des Alls sorgte. Glaube der Solari: Wie erwähnt, glauben die Solari an ein Wesen unvorstellbaren Glanzes und Lichtes, Sol. Ihre Religion ist vor allem dadurch geprägt, das sie den Erhalt des Lichtes in der Galaxis wahren und das Solarite, was als Material für hochtechnologische Geräte bekannt ist, stellt für die Solari Fragmente von Sol dar. Interessant ist auch, das die Solari zeitgleich den Cultivator verehren, da dieses Wesen für Licht und Hoffnung sorgte, wo die Solari noch nicht fähig dazu waren, selbst die Aufgabe auszuführen, die Dunkelheit in der Galaxis zu vertreiben. Ihre Affinität für das Licht machte die meisten Solari zu selbsternannten Rechtschaffenen des Lichtes und sorgten im Namen Sols für Gerechtigkeit auf den Planeten ... allerdings nur aus ihrer Sicht. Im Zeitalter der Raumfahrt jedoch wurde das Verhalten der Solari deutlich friedlicher und sie halfen fortan jedem Bedürftigen, um auch den Armen ein Lichtstrahl der Hoffnung in ihre ewige Finsternis zu säen. Aufbau des Volkes der Solari: Das ewige Licht, Sol - Auch wenn die Existenz dieses Wesen unbestätigt ist, steht es dennoch an oberster Stelle des Volkes der Solari Die Lichtsucher - Streng gläubige Anhänger von Sol, sie führen den Glauben und sind Mediatoren zwischen Sol und den Lebewesen Lichtsucher: Gin Solari - Ein einfacher Anhänger Sols .... mehr nicht Die Ränge sowie der Inhalt der Geschichte als auch des Glaubens werden möglicherweise nochmals bearbeitet. Bei Interesse dem Glauben zuzugehören oder so, einfach als Antwort drunterschreiben oder per PN anschreiben^^ Wer Interesse hat, das gesamte Konzept zu übernehmen und die Geschichte sowie den Rest weiter auszubauen, per PN anschreiben~
  4. Soul ich weiss nicht wo du das gelesen hast *husthsut* .... habs editiert sodass es jetzt für euch kriegskinder da passt^^"
  5. Herkunft der Lunari: Der Ursprung der Lunari lässt sich sehr weit in die Vergangenheit verfolgen, als die großen Zivilisationen noch an ihren Anfängen war. Der Glaube der Lunari wurde von unbekannten Wesen verbreitet, die zur damaligen Zeit die einzige Rasse war, die Raumschiffe besaß. Verbreitet war der Glaube vor allem unter avianischen und floranischen Stämmen auf verschiedenen Planeten. Allerdings waren die Lunari aufgrund ihres eigenen Glaubens meistens Gruppen von verbannten, die nur durch die Fürsorge der Unbekannten und deren Technologie überlebt haben. Ob die Lunari nun die ersten feudalen Raumfahrer waren, ist unklar, jedoch ist bekannt, das vereinzelte Stämme der Lunari von den unbekannten Wesen auf ihren Raumschiffen auf fruchtbarere Planeten gebracht wurden. Als dann die Zeit der Moderne kam und die darauf folgende Zeit der Raumfahrt, ging der Glaube der Lunari verloren und es gab nur noch sehr wenige Gläubige, die weiterhin an der Glaubensvorstellung der Lunari festhielten. Glaube der Lunari: Die ersten Lunari verehrten den jeweiligen Mond um ihre Planeten als Gottheit, da die Raumschiffe der Unbekannten eine starke Ähnlichkeit zu unseren allseits bekannten, kleinen Monden. Sie glaubten daran, das der Mond ein steinernes Wesen sei, was über die Lunari in der Nacht wachte und sie vor den Schrecken der Dunkelheit bewahrte. Gleichzeitig priesen sie die Finsternis der Nacht, die mit dem Aufgang des Mondes einherging und wanderten deswegen vor allem in der Nacht herum. Diese Nachtaktivität der Lunari machte sie schon bald zu guten Assassinen und Schmugglern, da ihre Affinität zur Dunkelheit sie sehr effektiv für verstohlene Attentate oder dunkle Geschäfte machte. Jedoch waren sie auch auf verschiedenen Welten dafür bekannt, über das schlafende Volk in der Nacht zu wachen und es wurden dadurch viele Attentate oder andere dunkle Dinge verhindert. Schon bald entwickelten sich auf den Planeten, wo die Lunari präsent waren, entweder friedliche Zeiten oder Zeiten des Chaos, je nachdem ob die Lunari den Pfad der Assassinen oder den Pfad der Nachtwachen einschlugen. Heute, in unserer Zeit haben die Lunari keine feste Gottheit mehr, sondern glauben an den Segen der Nacht, als auch an Luna, ein nicht bewiesenes Wesen, das laut dem Glauben die Gabe hätte, Lebewesen in materielle Finsternis zu umhüllen und diese so vor jeglichen Gefahren zu schützen. Das Volk der Lunari: Die Lunari sind ein religiöses Kollektiv aus allen bekannten Rassen, die ungeachtet ihrer politischen oder genetischen Zugehörigkeit friedlich untereinander existieren. Leider sieht es in Kriegszeiten nicht so friedlich aus, da selbst dort ein vereinter Glaube nichts gegen weltliche Rivalität tun kann... Im Gegensatz zu ihrer eher dunklen Vergangenheit haben es sich die Lunari inzwischen zur Pflicht gemacht, anstelle ihrer unbestätigten Gottheit Luna über die Schutzbedürftigen zu wachen oder sie zum Mondtempel zu begleiten, wo diese dann eine temporäre, sichere Bleibe haben. Hierarchie der Lunari: Die Mondgöttin Luna – Obwohl dieses Wesen nicht bekannt ist oder nicht existiert, steht es in der Hierarchie der Lunari an oberster Stelle, sollte es jemals erscheinen ist ihr Wort Gesetz. Die Matriarchinnen – Drei weibliche Individuen, die sämtliche weltliche Aufgaben und Belangen der Lunari verwalten Archons – Männliche Individuen, die die Matriarchinnen unterstützen und das Volk der Lunari mitverwalten Mondsinger – Verkünder des Glaubens, sie sind die Hauptansprechstelle für jeden, der dem Glauben der Lunari beitreten will Nachtschatten – Eine spezielle Gruppe aus kampferfahrenen Lunari, die die Dunkelheit vor allem Bösen bereinigen und in der Nacht Wanderer und die Schlafenden beschützen. (Insofern sie auf dem Planeten präsent sind versteht sich …) Lunari – Ein Lunare …. mehr nicht. Eine Person, die in dieser Religion ihren Glauben gefunden hat oder so ... vielleicht glaubt er/sie ja tatsächlich an die Mondgöttin Luna? Oder doch nur einfach dabei, weil einer Religion angehören irgendwie toll klingt? Lunare: MrIPaddi „VIP“-Lunari – Prinzipiell auch nur ein normaler Lunare. Außer das er/sie die Lunari aktiv unterstützt und sich bereit erklärt hat, das sie auch gelegentlich Aufgaben von den Matriarchinnen oder Archons ausführen oder den Nachtschatten helfen. ACHTUNG! Diese Religion ist noch nicht vollständig, zurzeit bitte bei Interesse Ingame, per PN oder schlichtweg unten als Antwort (an)schreiben^^" Hinweis: Der Mondtempel sowie andere Stätte o.ä sind zurzeit noch im Bau oder noch geplant, jeder, der gerne baut und Interesse hat, unten reinschreiben
  6. Traurigerweise offensichtlich schon .... Also dazu möchte ich jetzt etwas anmerken, wo sich wahrscheinlich wie üblich sämtliche Geister von Gut Böse und Neutral scheiden werden xD Mit dem RP selber, wie Miraak bereits angemerkt hat, haben theoretisch die GMs NICHT die Rolle des GMs sondern die eines ganz normalen RPler wie jeder andere auch. Das es überhaupt so viele Streitigkeiten im RP-Bereich gibt, liegt meiner Ansicht nach vor allem daran, das wenige/einige/viele? schlichtweg die unsichtbare Grenze zwischen Starbound, persönlichen Konflikten und dem RP nicht gaaaanz so gut sehen (möglicherweise weil sie unsichtbar ist?) Das RP, oder ausgeschrieben Roleplay (=Rollenspiel) ist an sich eine Story, die von der Community selber erschaffen und "erlebt" wird. Da sich aber wir uns alle doch irgendwo uneinig über die Gesamtvorstellung des RPs sind und unsere eigenen Vorstellungen haben, wie es ablaufen soll, setzt das Roleplay etwas essentiell wichtiges voraus: Toleranz, sowie die Fähigkeit, anderen zuzuhören und auf deren Ideen einzugehen und IMMER einen Kompromiss zu finden (man beachte - Es ist selbst dann eine Art "Kompromiss" wenn man mit anderen agiert und deren Ideen und Vorstellungen mit seinen eigenen zusammenmixt, gut durchrührt, in einem Glas schüttelt und wieder gleichmäßig untereinander aufteilt; für jeden etwas von jedem). Beim Thema Feindschaft und Rivalität sieht das offensichtlich für andere etwas anders aus, sollte es aber nicht. Da selbst so etwas wie "RP-Kriege" ein Teil des gesamten RPs ist, ist es vor allem da wichtig, da es eine Verliererseite hinsichtlich des Storyverlaufes geben wird. Sprich auch dort ist es vonnöten, das sich die Parteien OOC alles andere als anfeinden, sondern eher gemeinsam darüber freundlich und neutral diskutieren, wie das alles ablaufen soll. So meine Damen und Herren, hier habt ihr euer ach so ersehntes Eingeständnis, alle zufrieden? Wie Akua selber bereits erwähnt hat, Ad Astra war am Anfang genau so oder ähnlich, ich selber weiß es nicht. Jedoch habe ich bereits mit Kamakura und Akua gesprochen (individuell, nicht im Sinne einer Diskussion) und bei beiden hatte ich den Eindruck "Hey, die sind doch voll okay" WAS AUCH IMMER ICH DAVOR GESCHRIEBEN HABE, HAT JETZT ABSOLUT NICHTS HIER MIT DIESEM POST ZU TUN!!! Damit das jetzt auch jeder liest, der schon seine Finger auf der Zitat-Taste hat um mich mit einem vermeintlichen Eigentor abzuknallen. Wenn ich es der Aussage richtig entnehme, sind in diesem Falle keineswegs Millerntor, noch Kamakura schuld an dieser Diskussion, sondern die Spieler, die das alles mit Roleplay nicht ernst nehmen und damit selbstverständlich die stören, die gerne auf dem Server ein Roleplay betreiben möchten. Bestätig ist: ja, selbst Kamakura WAR überheblich, ist es jetzt offensichtlich nicht mehr. Irgendwo wurde auch kurz Millerntor erwähnt, obwohl sie nicht zur Diskussion stand, also sowieso alle einmal bitte Hut ab für Millerntor, das sie, obwohl sie theoretisch nichts mit der Diskussion zu tun hat außer der Tatsache, das sie dem Imperium angehört, trotzdem Stellung bezieht. Gegen diese anderen Spieler innerhalb des Imperiums können die beiden nichts tun, solange IHR selber Millerntor oder Kamakura auf die jeweiligen Personen hinweist, damit diese dann alles weitere Fraktionsintern regeln können. So, übliche Ansage: Der obige Text ist rein persönlicher und subjektiver Natur, kein Wort daraus ist als Gegenzitat gültig oder ist als solches anzuprangern. Aufgrund mangelnder Teilhabe des eigentlichen Problems sind alle Informationen ohne Gewähr und können nicht als solche verwendet werden. Der oben stehende Text wurde nach eigenem Wissen und Gewissen geschrieben und KANN Falschinformationen und/oder Falschaussagen enthalten. Diese sind nicht als solche zu korrigieren und in einem Gegenargument verwendbar, Hinweise auf fehlende/falsche Informationen sind jedoch erwünscht. Lg, Kitty~♪
  7. Vorab: Ich entschuldige mich nicht für mögliche, endlose Diskussionen, die aus diesem Thread hervorgehen. Auch ist sämtlicher Inhalt eine persönliche und subjektive Meinung und als solche zu sehen. Damit ist das schonmal geklärt^^ Liebe Community und Anhang, Nachdem ich mit Zero wegen der Erkrankung seines Charas im RP gesprochen habe, fiel mir etwas ein... Ich habe bis jetzt keine Notizen oder anderes in Starbound über die Anatomie und den Aufbau der Völker gelesen. Mensch und Affe ist klar wie die aufgebaut sind, schließlich sind wir alle ja auch (hoffentlich) Menschen im Reallife. Was allerdings offen sthet, ist, wie die Florans, Hylotl, Glitch, Avianer und Gasblasen aka Novakids aufgebaut sind^^ Bei den Avis und Fischen kann man sich auch an unserem humanoiden Körper orientieren, allerdings beim Rest nicht. Bei den Glitch wissen wir, es sind Roboter. Roboter mit einem offensichtlich biologischen Gehirn (siehe Kopfvarianten). Die Floraner sind Pflanzen, die verwandt mit anderen fleischfressenden Pflanzen wie zB der Venusfliegenfalle sind. Selbst bei den Fossilien werden deren Knochen "holzähnlich" beschrieben. Und naja, die Novakids sind anscheinend Ansammlungen von fluoreszierendem Gas, sprich es ist fraglich, ob sie überhaupt so etwas wie einen Magen oder Herz o.ä. besitzen ... andererseits müssen sie wie alle anderen Völker essen. Was mich jetzt vor allem interessiert, ob es mir von euch gestattet wird, Skizzen zum Körperinnenleben der Völker anzufertigen, da mir da schon einige Ideen rumschwirren und ich zZ eine Ausbildung im med. Bereich mache und deswegen doch etwas über unsere Biologie weiss^^ (Wobei ich sagen muss, das ich auch nicht viel mehr weiss, als das was man in der Schule lernt...) In Liebe, euer Chaoskind Kitty
  8. (Ach du scheisse, det chaoskind wieder) Njah da ich selber gerade keine losgetretene Lawinen zu verantworten habe, erlaube ich mir mal, auch etwas dazu zu sagen. Vorab, RP technisch hatte ich noch nichts mit dem Imperium zu tun und habe ehrlich gesagt von dieser Hetze nichts mitbekommen. Wobei das eher daran liegt, das ich inzwischen eher in Partychats oder Lokal schreibe^^" das, was ich bisher gelesen habe, erschüttert mich in den grundfesten - nicht auf die diskussion hier bezogen sondern auf das verhalten des imperiums. Mein provisorischer Vorschlagsansatz klingt jetzt sehr brutal und intolerant aber: ich würde, wie bereits akua und soulripper genacht haben, die gms bitten, erneut eine ausführliche Besprechung mit betreffenden Personen führen. Alle anderen, die RP betreiben wollen und/oder am Fraktionsleben teilhaben, ignoriert schlichtweg sämtliche Mitglieder des Imperiums, durch den Tag sind sie ja gekennzeichnet. Haken an der Sache: ja auch das Imperium hat ggf. Fragen zum Spiel oder benötigen mal Hilfe was natürlich NICHT ignoriert werden sollte. Der gesamte Post sowie sein Inhalt sind eine persönliche und subjektive Meinung P.S wie Zero bereits erwähnt hat, was Rechtschreibfehler angeht ist Legasthenie oder Re?gasthenie keine wirkliche Entschuldigung, da selbst ich meine Posts nochmal überfliege und dabei versuche, die Grammatik und Rechtschreibung zu verbessern Lg Kitty~
  9. Hmmmm stimmt auch wiederum Samuel^^" daran habe ICH jetzt nicht gedacht .... Naja, Versuch wars wert xD
  10. Sooo zuerst mal zu @Elsa of Spielburg, eine Grippe wird durch die sog. Influenza-Viren verursacht. (wenn ich richtig im Unterricht aufgepasst habe ._. Kein Gewähr auf Angaben) Ist damit deine Frage beantwortet^^? Dann zu dir @Zero_Jojo. Ja, nur weil es Ape Flu/Affengrippe heißt, bedeutet das noch lange nicht, das nicht auch andere Rassen sich anstecken können. ABER, um gleich mal eine gewisse Resistenz zweier bestimmter Völker hier aufzuzählen: Floraner sind Pflanzen, die erkranken eher an anderen Dingen als Viren oder Bakterien, zB an Pilzen oder Parasitenbefall. Und die Glitch ... jah, ohne Worte, denke mal nicht das die Ape Flu ein Hang zum Hacken hat oder einen aggressiven Rostprozess verursacht^^ OOC/Pre-IC: Würde vorschlagen, da du jetzt um Ms. Elysia Bescheid weißt, lass uns doch mal ingame treffen und dort alles weitere in gesittetem RP-Style bereden xD? EDIT: Mir kam gerade eine ganz schlechte Idee^^" : Da mir das mit diesem Outbreack durchaus gefällt, wäre ich als Idee bzw Vorschlag für einen neutralen "Godmode"-Rat, der Events wie solche Epidemien ansetzt, evtl kann @Zwergengraf auch noch, falls er Zeit hat ein kleines (oder großes) Plugin schreiben, welches dann ausgewählte Planeten mit einer "Krankheit" belegt, die sämtliche Spieler in einem bestimmten Zeitraum infiziert, die sich dort aufhalten. Über den RP-Weg muss dann ein Heilmittel gefunden werden, wo dieser Epidemie-Rat dann bestimmt, wann die Erforschung eines Heilmittels erfolgreich war und die Krankheit wieder aus dem Spiel entfernt.
  11. Sooo erstmal OOC: Wenn ich das gerade richtig lese: Eine Grippe, von der nur Apex betroffen sind. Als Symptome sind zu verzeichnen: Organversagen (Was in der Regel tödlich ist) Fieber, Kreislaufkollaps und blutiger Auswurf (Was meistens darauf hindeutet, das in der Lunge oder im Hals offene Stellen sind.) An sich eine sofort-tödliche Erkrankung, spätestens wenn es zum fatalen Verlauf mit Organversagen kommt. Respekt zur Grippe, sie hat alles falsch gemacht, was eine Erkrankung nur machen kann xD EDIT: Da nur Organversagen aufgelistet ist, nehme ich mal an, dass sowohl Leber, Niere, Lunge oder Herz oder gar das Gehirn versagen können~ IC: Elysia, eine Floranerin und ehem. Medizinerin bei den Kultisten. Ich würde anbieten, sofort mit der Forschung nach einem Heilmittel zu beginnen, wenn ein Labor mit Einrichtung zur Verfügung steht. Da diese Krankheit ein universelles Problem ist, würde ich die Fraktionen um Hilfe erbeten, die Forschung finanziell oder durch Wissenschaftler zu unterstützen. Mit freundlichen Grüßen, Elysia
  12. Ufff ... zwei laufende selbsterschaffene pnps ... eins als spieler und eins als leiter Weiss jetzt nicht ob das zählt, da beiden beiden der schwerpunkt seeehr stark auf der story lag und nicht auf irgendwelche werte (die nicht vorhanden waren/sind) oder kampfsystem Was ich aber sagen kann: Ich habe noch viel zu lernen was pnp oder rp angeht~ (wobei man theoretisch nie auslernt^^)
  13. Sooo Version 0.2 der Vorgeschichte ist raus, habe eure Kriterien (größtenteils) einfließen lassen und die gesamte Story einmal umgeschrieben^^. Freue mich auf weitere Vorschläge der Verbesserung und falls der eine oder andere gerne noch seine eigene Religion reinbringen will in diese Konstellation, einfach kurz eine Information über den Glauben sowie den Einfluss auf die Entstehungsgeschichte schreiben~ Achja, Eispapst, magst du mir eventuell schrieben/zeigen wie du diese wunderschöne Musiknote geschrieben hast? In LIebe zu der Community, Kitty ~♫
  14. Sehr geehrte Community, sehr geehrte RP-Spieler Ich habe mich mal hingesetzt und mein Chaoskind-Gehirn arbeiten lassen und mir dabei eine Vorgeschichte von Starbound und gleichzeitig Vorstellung der aktuell wenigen Religionen einfallen lassen~ Version 0.2 Vor einer Ewigkeit in der Vergangenheit existierte am Anfang nur ein einzelnes Wesen in der Leere, ein Wesen ohne Namen und ohne Bewusstsein. Dank seiner schier unbegreiflichen Macht erschuf es aus dem Nichts den Anfang aller Anfänge und erschuf Zeit und Raum. Aus der neuen Materie entstand der Cultivator, eine Verkörperung des existenzlosen Wesens aus dem namenlosen Nichts vor dem Beginn. So wird aus einigen Quellen unbekannter Herkunft berichtet. Der Cultivator erschuf in den Raum Planeten und hauchte den Sternen Leben ein, gab ihnen Zeit, damit sie ein Gefühl des Lebens bekamen. Danach erschuf der Cultivator die Sonnen und Monde und machte damit die Planeten bewohnbar. Unbekannte, ominöse Quellen jedoch behaupten, das nicht der Cultivator alleine das Universum erschuf, sondern zwei Göttinnen, die die Sonnen und die Monde repräsentieren, eigentlich eben jene erschufen und so dem Cultivator ermöglichten, die ersten Zivilisationen zu erschaffen. Nach den unbekannten Quellen, bildeten der Cultivator, die Mondgöttin und die Sonnengöttin eine göttliche Dreieinigkeit des Lebens. Mit der Erwähnung des Ruins aus den Chroniken, endete zeitgleich jegliche Information über den Verbleib der beiden Göttinnen. Den Rest unsrere Vorgeschichte ist allgemein bekannt: Das Ruin begann, Tod und Verderben in der Galaxis zu verbreiten, doch der Cultivator nutzte seine gesamte göttliche Macht, um das Ruin zu versiegeln und der Zerstörung ein Ende zu bereiten. Nun, da das Tor geöffnet wurde und das Ruin tot ist, entdeckte man auf wundersame Weise die erwähnten Chroniken des Anfangs. Es scharten sich sowohl um den Cultivator als auch um das Ruin Jünger, sowie um die zwei unbestätigten göttlichen Schwestern. Die "Kinder", die den Großteil der Völker ausmachten. Sie akzeptierten den Cultivator als das höchste und einzige göttliche Wesen. Der Kult, inzwischen zerschmettert und seine Anhänger in der Galaxis verstreut. Die beten das Ruin als wahren Gott an, als Wesen der göttlichen Reinigung. Die Solari, ein religiöser Verbund aus streng gläubigen Jüngern, die eher einem RItterorden gleichen, als einer Religion. Und zuletzt die Lunari, ein Kult, der die Mondgöttin verehren und sie als die rechtmäßige Herrin des Universums ansehen. So entstanden vier Religionen, die doch eines gemeinsam hatten: Ihr Ursprung liegt am Glauben an das unbekannte Wesen vor dem Cultivator. Eure Meinung zu diesem Text ist gefragt, sowie Verbesserungs- und/oder Erweiterungsvorschläge! Schreibt einfach eure Ideen, wie man diese Chronik erweitern, verbessern oder umschreiben könnte, unten als Antwort. Ich werde mich bemühen mindestens wöchentlich mich durch die Antworten zu lesen und eure Ideen zu der Geschichte hinzuzufügen. Bei Erweiterungsvorschlägen würde ich euch bitten, gleich im passenden Stile der Geschichte zu schreiben und nicht einfach "Jaaah man könnte noch des-und-des zufügen". Seid kreativ und ich hoffe euch gefällt das bisherig Geschriebene. Lg an alle, Kitty ♪
  15. An sich ein richtog guter Ansatz meiner Meinung nach^^ vllt etwas umschreiben und von dem gewöhnlichen "schöpfer/zerstörer" bzw ying-yabg prinzip wegkommen, aber ansonsten reif fürs rp~ Den neuen Thread kannst du meinerseits gerne eröffnen, würde mich freen, mit dir das weiter auszudiskutieren und zu erweitern =3 lg, kitty